Impressum

Herausgeber und Eigentümer

Fischnaller Michael

Nockalmhütte
Vals Jochtalstr. 21
I-39037 Mühlbach (BZ)
Südtirol – Italien

MwSt.-Nr.: 02977890215
St.Nr. FSCMHL81R26B160Z

Tel. +39 340 4070197
info@nockalm.it
www.nockalm.it

Technische Realisierung

Magnus GmbH
Pustertaler Str. 22 A
39037 Mühlbach (BZ)
Italien

Tel. +39 0472 886141
info@magnus.it
www.magnus.it

Fotos

Sämtliche gezeigten Bilder dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Die Ausarbeitung und Pflege der Seite wird nach bestem Wissen und Gewissen realisiert; wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt verlinkter Seiten, für diese haften ausschließlich deren Betreiber.

Irrtümer und Fehler vorbehalten - Ähnlichkeiten unbeabsichtigt.

27.05.2022

Das Wetter in Südtirol am27.05.2022

Allgemeine Wetterlage

Hochdruckeinfluss bestimmt das Wetter in Südtirol.

Der Sonnenschein überwiegt. Am Nachmittag und Abend bilden sich einige Quellwolken und die Gewitterneigung steigt leicht an, vor allem im Osten und Süden Südtirols.

Die Höchstwerte legen im Vergleich zu gestern noch etwas zu und reichen von 24° bis 30°.

Bergwetter

Das Bergwetter in Südtirol am27.05.2022

Hochdruckeinfluss bestimmt das Wetter in Südtirol.

28.05.2022

Das Wetter in Südtirol am28.05.2022

Allgemeine Wetterlage

Ausgehend von einem Tief über Nordeuropa strömt allmählich kühlere Luft in den Alpenraum.

Der Tag verläuft überwiegend sonnig, bewölkter ist es direkt am Alpenhauptkamm. Gegen Abend kann man im Süden Südtirols ein Gewitter nicht ganz ausschließen. In vielen Tälern setzt Nordföhn ein.

Im Norden Südtirols wird es bereits kühler mit maximal 17° in Sterzing, im Süden wird es dagegen nochmals warm mit 28° in Bozen.

Bergwetter

Das Bergwetter in Südtirol am28.05.2022

Ausgehend von einem Tief über Nordeuropa strömt allmählich kühlere Luft in den Alpenraum.

Weitere Wetterentwicklung

3-Tage-Wetter

Am Sonntag überwiegen die Wolken, die Sonne scheint nur mehr zeitweise und vor allem in der ersten Tageshälfte muss man mit etwas Regen rechnen. Die Schneefallgrenze sinkt auf 2000 m Höhe. Zu Beginn der nächsten Woche folgt eine Wetterbesserung. Sonne und Wolken wechseln, nachmittags sind jeweils einzelne gewittrige Schauer nicht ganz ausgeschlossen. Die Temperaturen steigen Tag für Tag wieder an.